Rundzylinder von Parker bieten Spitzenleistung auch unter extremen Bedingungen





Die hydraulischen Rundzylinder von Parker Hannifin für 160 und 250 bar haben sich in schwierigen Umgebungen und Einsätzen weltweit bewährt und sich als bevorzugte Zylinder durchgesetzt. Die Rundzylinder von Parker wurden ursprünglich zur Verwendung in Stahlwerken konzipiert. Daher sind sie hoch belastbar, bestehen komplett aus Stahl und erlauben ermüdungsfreien Betrieb bei maximalem Nenndruck. In der neuen Zylindergeneration 2012 wurden die standardmäßig induktionsgehärteten Kolbenstangen weiter verbessert, um auch bei schwierigsten Anwendungen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Eine neue, breitere Angebotspalette für Montagezubehör bietet den Konstrukteuren nun größere Auswahl. Gleichzeitig wird der Auswahlprozess durch webbasierte CAD-Modelle und einen Online-Konfigurator beschleunigt und vereinfacht.

Die Standard-Rundzylinder von Parker sind in zwei Druckbereichen erhältlich. Der Nenndruck der MMA-Baureihe beträgt 250 bar. Zylinder dieser Baureihe entsprechen den Normen ISO 6022 und DIN 24 333, Zylinder der MMB-Baureihe mit einem Nenndruck von 160 bar entsprechen der Norm ISO 6020/1. Beide Baureihen sind mit wechselbaren Dichtungsbüchsen und demontierbaren Köpfen und Böden ausgestattet, die für eine einfache Wartung und geringe Kosten während der gesamten Lebensdauer sorgen. Stahl- und Aluminiumwerke sowie Papierfabriken und Spritzgussmaschinen sind Beispiele für Anwendungsbereiche, in denen sich die Rundzylinder von Parker mit ihrer Robustheit und hohen Leistung bewährt haben.

MMA- und MMB-Zylinder sind mit zahlreichen Dichtungsoptionen für Stange und Kolben erhältlich, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Beide Baureihen gestatten eine flexible Konfiguration, so dass anwendungsspezifische Anforderungen hinsichtlich Lasthaltung, Beständigkeit gegen Verunreinigungen, Positionierung und Dichtwirkung optimal berücksichtigt werden können.

Die standardmäßigen Dichtungen der Rundzylinder erbringen hervorragende Leistung sowohl bei niedrigen Geschwindigkeiten mit geringen Losbrechdrücken als auch bei hohen Geschwindigkeiten mit schnellen Zyklen. Die wechselbare und korrosionsbeständige Stahlbuchse beinhaltet einen Hochleistungsabstreifer, eine Polyurethan-Lippendichtung und Tragringe. Darüber hinaus verfügt der Zylinder der MMA-Baureihe (250 bar) über einen PTFE-Dichtring. Die Kolben beider Baureihen sind mit einer hoch belastbaren gefüllten Polymerdichtung und breiten Tragringen ausgestattet, wodurch der Kontakt mit Metall vermieden und die Kolbendichtung vor Verunreinigungen geschützt wird.

Unter anspruchsvollsten Bedingungen, wo die Standzeit das entscheidende Kriterium ist, sind herkömmliche Dachmanschettenkolben- und -stangendichtungen die erste Wahl. Das Dachmanschetten-Dichtungsset und die Tragringe sind durch einen korrosionsbeständigen Haltering aus Stahl gesichert und durch einen Hochleistungsabstreifer geschützt. Des Weiteren verfügt der zweiteilige Kolben über breite Tragringe zwischen den Dachmanschettendichtungen, die bei seitlicher Krafteinwirkung für hohe Belastbarkeit sorgen.

Wenn die Lasthaltefähigkeit kritisch ist, wird durch die Lasthalteoption die hervorragende Leistung der Standard-Dichtungsbuchse mit der leckagefreien Dachmanschettenausrüstung am Kolben kombiniert. Somit wird ein optimales Ergebnis hinsichtlich Verschleißbeständigkeit, Dichtungsreibung und Lasthaltung erzielt.

Bei Anwendungen, die reibungsarmen und stick-slip-freien Betrieb erfordern, wird eine entsprechend bestückte Dichtungsbuchse angeboten. Der zugehörige Kolben verfügt über PTFE-Dichtungen und Tragringe, die für reibungsarmen Betrieb und hohe Verschleißbeständigkeit sorgen. Für Zylinder der Baureihe MMA ist die Option für reibungsarme Dichtungen standardmäßig wählbar, für die Baureihe MMB auf Anfrage.

Standard Rundzylinder von Parker werden in zahlreichen Bohrungsgrößen mit Durchmessern von bis zu 320 mm und Hublängen von bis zu 5 Metern angeboten. Die Standardausstattung verfügt über präzisionsgeschliffene, verchromte und polierte Kolbenstangen, die serienmäßig für Bohrungsdurchmesser bis zu 200 mm induktiv gehärtet sind. Demontierbare Flansche mit Gewinde zur Sicherung von Kopf und Boden vereinfachen die Wartung. Dickwandige gehonte Rohre tragen mit hoher Oberflächengüte zu einer langen Dichtungslebensdauer bei. Optional ist eine einstellbare Dämpfung an beiden Enden für schnelle Zyklen und zur Vermeidung von Stoßbelastung wählbar. Darüber hinaus sind Entlüftungen, Leckölanschlüsse sowie Ausrüstung für wasserhaltige Medien lieferbar. Für eine exakte Positionsüberwachung können Wegmesssysteme und berührungslose Näherungsschalter spezifiziert werden.

Standard Rundzylinder können bei Betriebstemperaturen zwischen -20 ºC und +150 ºC verwendet werden und bieten eine Schubkraft von bis zu 2000 kN. Somit sind sie die beste Wahl für den Einsatz mit hohen Kräften und unter schwierigen Bedingungen.